Darmsanierung

Der Darm ist mit mehreren hundert Quadratmetern Oberfläche die größte Angriffsfläche für Schadstoffe aus der Umwelt. Ein komplexes Abwehrsystem ist daher notwendig.


 

Darmflora, Darmschleimhaut, darmassoziiertes Immunsystem und die restlichen anatomischen Einrichtungen des Darmes verhindern den unkontrollierten Übertritt von Fremdsubstanzen aus dem Darm in das Körperinnere.

Bei zahlreichen Erkrankungen (z.B. Allergien, Neurodermitis, Abwehrschwäche) ist diese Barrierefunktion gestört. Die Folge: Opportunisten wie Candida spp. können im Darm Fuß fassen, potenzielle Allergene oder andere Schadstoffe gelangen vermehrt in den Körper, klinische Beschwerden treten auf oder werden verstärkt. Die Stuhluntersuchung gibt nichtinvasiv ein Bild vom Zustand des Darmes. Dazu dienen Verdauungs,- Entzündungs- und Immunparameter aus dem Stuhl.

Ich arbeite mit dem Labor Enterosan zusammen.

Eine Stuhluntersuchung ist sehr sinnvoll bei folgenden Beschwerden:

  • Verdauungsbeschwerden
  • Reizdarmsyndrom
  • Allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, allergisches Asthma)
  • Neurodermitis
  • Infektanfälligkeit
  • Mykosen (=Pilzinfektionen)
  • Akute Durchfälle
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Magenbeschwerden
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne
  • Krebsvor- und nachsorge